MService Wartungsplaner MService - Aktuelles Wartungsplaner MService - Systemtest Wartungsplaner MService - Preise Wartungsplaner MService - Startpaket

Instandhaltungssoftware MService für Wartung & Instandhaltung











Ende Navigationsbereich


Edelstahl


E-Motor


Edelstahlzahnräder


Motorwicklung


Mobilrechner


Gepard


Vorhängeschloss


Fünf-Euro-Schein


Zirkel

Instandhaltungssoftware MService 4.0 Qualität, Komfort, Ergonomie

Ersatzteilmanagement

Diese Thematik stellt an eine Instandhaltungssoftware die höchsten Ansprüche.
Der Komfort, die Transparenz, der Integrationgrad einzelner Arbeitsschritte und damit der verbleibende manuelle Aufwand kann als einschlägiges Kriterium für eine Kaufentscheidung gelten.
MService wurde für diese Prozesse - z.B. Teileaustausch - optimiert.

Grundfunktionen

Als Standards sind "Suchleiste", "Trefferliste", "am Satz" und "im Satz" implementiert.
Zu jedem Satz gibt es einen Textbereich, der mit einem Editor eigener Wahl geöffnet werden kann.

Utilities

Bidirektionaler Sammelspeicher, Briefspeicher, Formular- und Listen-Definition, Markier-Funktion, Sub- und Top-Datensatz, themenspezifische Extra-Funktionen, eMail-Funktionen, Druck-Funktionen, Standardreports, Verdichten, Entdichten, Löschen, Wiederbeleben stehen in unserer Wartungssoftware MService in allen Modulen einheitlich zur Verfügung.
Technische Nützlichkeiten und Funktionen dieser Art bestimmen die Ergonomie und den Erfolg einer Software oft mehr als das Spektrum und die Anzahl der thematischen Inhalte.

Selektionen

MService unterscheidet zwischen "Schnellsuche" und "Selektion".
Für das operative Tagesgeschäft kann in einer optimierten Suchleiste über die häufigsten themenspezifischen Felder kombiniert gesucht werden.

Selektionen sind über a l l e Felder kombiniert möglich und sind mehr für die Untermengen-Verarbeitung konzipiert.
Nach Maschinen oder Ersatzteilen kann zusätzlich über deren technische Daten selektiert werden.

MService analysiert die Datenbank-Abfrage und ermittelt schnelle, indexabhängige Sortierungen. Aus jeder Datei kann nach fast beliebigen Kriterien in einer für den EDV-Laien verständlichen Syntax über jedes Feld selektiert werden.
Die selektierte Untermenge kann am Bildschirm ausgegeben und bearbeitet, zur Weiterverarbeitung als Datei exportiert, sowie in einer vorgegebenen oder selbstgestalteten Liste auf Drucker ausgegeben werden.

Multi-User-Fähigkeit

MService enthält keine Routinen, in denen Datei- oder Satz-Sperren durch das Verhalten von Anwendern zeitlich definiert sind. Sämtliche Sperren sind technisch durch Prozessorlaufzeiten bestimmt.
Dies bedeutet für den praktischen Betrieb, dass Situationen, in denen ein Anwender unabsichtlich sperrt, nicht möglich sind.
Der Update von Feldinhalten findet ausnahmslos bereits auf Feldebene statt.
Konflikte sind daher auf einzelne Felder beschränkt und theoretischer Natur.

Mobiler Einsatz

Mit handelsüblichen Softwaretools kann über das Internet eine Verbindung zur MService-Datenbank im Stammhaus aufgebaut werden.
Diese Tools ermöglichen auch auf Reisen Vollzugriff auf den Server vom Laptop aus.
MService wurde für Zugriffe dieser Art optimiert.

Mobile Instandhaltung ist auch sehr gut ohne Verbindung mit dem Internet möglich:
Für Mobilrechner stehen Funktionen zum Eintragen exklusiver Schreibrechte, sowie zum Down- und Upload von MService-Daten zur Verfügung.

Laufzeitverhalten

Die Architektur von MService nutzt die technischen Fortschritte der letzten Jahre bei PC-Arbeitsspeichern und -Festplatten, sowie bei der Netztechnik.

Über das Netz liefern die File-Server blitzschnell riesige Datenmengen en bloc, die dann in hochperformanten Arbeitsspeichern von einem ebenfalls vollständig dort liegenden Programm verarbeitet werden.
Im Vergleich zu SQL-Architekturen ergibt sich der Wegfall des Datenbank-Servers und der Datenbank-Software.

Innerhalb der "Schnellsuche" von MService wird ausnahmslos immer über Indexdateien zugegriffen, die Sortierung ergibt sich entsprechend automatisch.

Innerhalb von "Selektionen" über mehrere Felder wird untersucht, ob ein bzw. welcher Index genutzt werden kann. MService schlägt die optimale Sortierung vor und lässt den Anwender entscheiden.

Für das Arbeiten mit MService sind Reaktionszeiten im Millisekundenbereich typisch - auch bei sehr großen Datenmengen.
Wahrnehmbare Verarbeitungszeiten gibt es nur in der Systempflege und bei der Selektion großer Untermengen, wenn die Abfrage kein einziges indiziertes Feld enthält.

Datensicherheit

Das offene Datenmodell und das kompatible Format sind die Grundlage für eine flexible Handhabung der MService-Daten im Zusammenhang mit Sicherungen, Exporten, Importen, Migrationen, Konvertierungen und Auswertungen.
In den sogenannten Bewegungsdateien wird explizit Redundanz aus den Stammdaten gepflegt, so dass jede Datei für sich "selbsterklärend" ist.

Diese Eigenschaften sind die Gewähr dafür, dass die gesammelten Daten eine hohe Qualität aufweisen und über eine sehr lange Zeit zur Verfügung stehen.

Die Ablösung von heterogenen Sheet-Landschaften oder einzelnen Insellösungen für spezielle Themen durch eine zentrale, multiuserfähige und bedienungssichere Software ist sehr zu empfehlen.

Investitionssicherheit

Die Einführung einer Instandhaltungssoftware installiert ein tragendes Instrument für eine höhere Qualität beim Anlagenmanagement.
Das Einwachsen dieses Werkzeugs in die Teamarbeit, die damit verbundene Effizienz und der Datenbestand stellen den besonderen Wert dieser Investition dar.
Der Preis für die Software ist nach kurzer Zeit nachrangig.
Entscheidend für Ihren Erfolg sind Qualität, Stabilität, Ergonomie, Komfort, Leistungsfähigkeit und Flexibilität des gewählten Softwaresystems.
Geschäftliche Prozesse sind ständigen Veränderungen unterworfen. Daten und Informationen sind Firmenkapital, das über längere Zeiträume hinweg zukunftssicher angelegt werden muss.

Bei der Entwicklung unserer Instandhaltungssoftware wurde großer Wert auf Ergonomie, Anpassungs- und Ausbaufähigkeit gelegt.
Dies kommt in einer Vielzahl von technischen Entscheidungen innerhalb der Softwarearchitektur zum Ausdruck.

Datenmigration

Bei einem Wechsel von einem Vorgängersystem auf MService ist die Übernahme bestehender Daten oft sinnvoll und wirtschaftlich.
Wir prüfen dies und erstellen gegebenenfalls ein Angebot über ein Programm, das die vorhandenen Daten in die neue Datenstruktur migriert.

Customizing

Architektur, Struktur, Modularität, Standards, Maskentechnik, Mehrsprachigkeit, Stabilität und Modernität von MService ermöglichen Programm-Änderungen mit minimiertem Aufwand.
Mit diesem Hintergrund bieten wir Kunden gerne individuelle Anpassungen und die Programmierung von Schnittstellen an.

Wartungsvertrag

Ein MService-Wartungsvertrag beinhaltet mindestens ein Update pro Jahr, günstige Konditionen bei Upgrades sowie das Recht auf telefonische Beratung.
Wir orientieren uns an den Wünschen der Kunden und an den tatsächlich anfallenden Aufwänden.

MService Instandhaltungssoftware zur Wartung & Instandhaltung

Wartungsplaner MService - Kontakt Wartungsplaner MService - Hersteller Wartungsplaner MService - Referenzen Wartungsplaner MService - Impressum