MService

Organisationssoftware für Instandhaltung und Wartungsplanung


MService 4.0 - Hinweisschilder
Version Module Hersteller Schreibrechte Bediener Speichern Löschen Selektionsdefinition Session beenden


Wartungssoftware MService - Informationen zur Version

MService Version

In der obersten Zeile, im sog. "Dateimenü" unter "Infos" können die allgemeinen Informationen zu der von Ihnen erworbenen Version unserer Wartungssoftware MService angewählt werden.

Wartungssoftware MService - lizenzierte Module, Themen

MService Module

Dort bekommen Sie auch eine Liste mit den Modulen, die von Ihnen auf der Basis Ihrer Lizenz genutzt werden können.
Wenn Sie Ihre Lizenz um einen oder mehrere Module erweitern wollen, dann senden wir Ihnen einen Datenträger mit der erweiterten Lizenz in der aktuellsten MService-Version innerhalb Ihrer Upgrade-Version zu. Bei der Installation bleiben selbstverständlich alle bereits vorhandenen Daten erhalten.
Da wir unsere Instandhaltungssoftware ständig weiterentwickeln und an neue Betriebssysteme anpassen, empfehlen wir von Zeit zu Zeit auf den aktuellen Stand hochzurüsten.

Wartungssoftware MService - Kontaktdaten des Herstellers

MService Hersteller

Sollte sich unsere Anschrift verändern - Sie werden uns mit dem Suchwort "MService" sicherlich im Internet finden.

Wartungssoftware MService - Schreibrechte aller Bediener

Schreibrechte aller Bediener

Das Thema "Mobile Instandhaltung" ist in MService perfekt und durchgängig gelöst in Verbindung mit der Pflege exklusiver Schreibrechte für zeitweilig ausgelagerte Daten.
Um einen Überblick zu liefern, wer Datensätze und wieviele in einem Modul zur Bearbeitung reserviert hat, ist im Themenmenü zu "Bediener" die "Übersicht exklusive Schreibrechte" angeboten.

MService - Schreibrechte des aktuellen Bedieners

Schreibrechte des aktuellen Bedieners

Um als Bediener den Überblick zu bekommen, in welchen Datensätzen meine Bediener-Nr. eingetragen ist, d.h. welche Reservierungen für mich noch bestehen, ist im Startmenü in "Extras" die Funktion "Eingetragene exklusive Schreibrechte" angeboten.

Wartungssoftware MService - Daten speichern..?

Abspeichern..?

Die Neuaufnahme von Daten ist in unserer Instandhaltungssoftware als expliziter und separater Arbeitsgang gestaltet. Wir haben jeden erdenklichen Komfort umgesetzt.
Kopieren und Modifizieren gestatten einen sehr schnellen, sicheren und einheitlichen Datenaufbau. Plausibilitätsprüfungen, Wertetabellen, Hinweise und Warnungen sorgen für Transparenz und Sauberkeit der Daten.
Manchmal betritt man dieses Areal um etwas auszuprobieren oder nachzusehen - entsprechend sollen die neu angelegten Daten nicht immer ins Hauptsystem geschrieben werden.
MService erstellt vor dem Verlassen einer Neuaufnahme eine Analyse, ob und wieviele Datensätze plausibel wären. Bei einem Verlassen mit der Esc-Taste und dem Vorhandensein von plausiblen Daten sichert MService diesen Vorgang mit einer expliziten Nachfrage ab.

Wartungssoftware MService - Datensatz löschen..?

Datensatz löschen..?

In unserer Instandhaltungssoftware bedeutet das Löschen eines Datensatz zunächst nur ein Markieren dieses Satzes. Damit kann dieser Schritt wieder rückgängig gemacht werden, so lange bis in der Systempflege die Routine "Entfernen gelöscht-markierter Datensätze" ausgeführt wird.

Wir empfehlen unseren Kunden, Datensätze nur dann zu löschen, wenn sie keine Verknüpfungen besitzen. Konsequent wäre es, gegebenenfalls auch alle Verknüpfungen zu einem Satz zu löschen.

Sollte ein Datensatz früher einmal Bedeutung gehabt haben, dann sollte man ihn lediglich als "inaktiv" oder "nicht aktuell" markieren.
Bei Maschinen z.B. wird nur bei einem Maschinenstatus "5" (= aktiv) jeweils aus einem Wartungsplan ein aktueller Auftrag generiert.

Wartungssoftware MService - Selektionsdefinition modifizieren..?

Selektionsdefinition modifizieren..?

Das Erstellen einer Selektionsdefinition stellt manchmal auch für einen Spezialisten ein ordentliches Stück Arbeit dar. Die Definition muss natürlich auch modifiziert werden können.
Um ein versehentliches Überschreiben einer Selektionsdefinition zu vermeiden, frägt unsere Instandhaltungssoftware vorsichtshalber im Sinne einer Warnung nochmals nach...

Wartungssoftware MService - Beenden einer Session..?

Beenden einer Session..?

In einer multiuserfähigen operativen Software müssen Zugriffe auf Daten nacheinander erfolgen. Dies bedeutet im Grundsatz eine Notwendigkeit des Sperrens von Datensätzen und Dateien.
In unserer Instandhaltungssoftware sind Zeiten für Sperrungen einzig und allein auf Laufzeiten des Prozessors beschränkt. Dies bedeutet, dass es einem MService-Bediener aus technischen Gründen nicht möglich ist, nur durch Verweilen in einer Funktion Kolleg(inn)en zu blockieren.

Eine Ausnahme bildet das Indizieren und Packen von ganzen Dateien. Bei diesen Vorgängen darf kein anderer Bediener MService offen haben, weil ein exklusives Öffnen der Dateien notwendig ist.
Normalerweise verlegt man solche Arbeiten auf Zeiten, in denen solche Pflegearbeiten nicht oder kaum stören.
Um aber in jedem Fall ein Indizieren und Packen erzwingen zu können, wurde in MService die technische Möglichkeit für einen Administrator eingerichtet, aktuelle Sitzungen von Kollegen im Notfall beenden zu können.
Aus Sicherheitsgründen greift dieser Abbruch aber nur, bzw. erst dann, wenn MService bei dem Kollegen auf eine Eingabe wartet.


Organisationssoftware für Wartungsplanung und Instandhaltung

zurück zur Startseite zurück zur Übersicht